Herzlich willkommen in meinem Studio „Haarfrei“

Wenn es um effiziente und dauerhafte Haarentfernung mit medizinischem Laser geht, bist du bei mir genau Richtig!

Köperbehaarung ist für viele weit mehr als nur ein kosmetisches Problem. In vielen Fällen leidet die Seele, denn Damenbart oder ein behaarter Rücken passen nicht ins Schönheitsbild der Gesellschaft. Konventionelle Entfernungsmethoden wie Zupfen, Elektrolyse oder Wachs sind aber schmerzhaft, zeitintensiv und immer nur von begrenzter Dauer. Rasieren strapaziert die Haut, hinterlässt Haarstoppeln und muss täglich wiederholt werden. 

Du möchtest lästige Haare an bestimmten Körperregionen schmerzarm und dauerhaft entfernen lassen, dann ist die Lasertechnologie die beste Option für dich.

Die Therapie mit dem neuesten Medio Star Monolith medizinischen Dioden-Laser, 100% Made in Germany, mit einer Höchstleistung von 5000W, ist die effizienteste Methode überflüssige Haare schnell, günstig und lang anhaltend zu entfernen.

 

Wie funktioniert Haarentfernung?

Mit dem medizinische Dioden-Laser wird das Problem im wahrsten Sinne des Wortes an der Wurzel gepackt. In Sekundenbruchteile dringt das Licht über das im Haar befindlichen Melanin in die Haarwurzel ein und verödet so die Haarfollikel. Es sind immer 15-25% der Haarfollikel in der Wachstumsphase die behandelt werden kann. Die Anzahl und der Abstand zwischen den Behandlungen ist von der Körperregion abhängig ca.1-1,5 Jahre.

Wie kommt der Laserstrahl bis zur Haarwurzel ?

Damit die Wurzel verödet werden kann, muss der Lichtimpuls des Lasers zur Wurzel gelangen. Das passiert über die 1 Tages Haarspitzen die aus der Haut ragen. Diese dienen als Antennen und leitet die Energie des Lasers über das Haar in die Wurzel um zu veröden. Nach 8-21 Tagen fallen die Haare dann aus.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Die Behandlung erfolgt nahezu schmerzarm, ein leichtes Ziepen kann dabei empfunden werden. Der Medio-Star Monolith verfügt über ein 360°-Hautkühlsystem im Handstück um unerwünschte Nebenwirkungen zu vermeiden.

Behandlungszonen sind ...

Ganzes Gesicht - außer bewegliches Lied und Kopfhaare sowie
Ganzer Körper - außer Hoden.

Dauer und Wirkungsweise der Laserbahandlung.

Eine Sitzung dauert im Schnitt 2 min. – 60min., dies ist abhängig von der Größe des behandelten Areals. Sie spüren lediglich leichte Wärme und ein leichtes Ziepen, die Behandlung ist so gut wie schmerzfrei.
Um dauerhaft Haarfrei zu sein empfehlen wir ca. 10 Sitzungen, diese sind Abhängig von der behandelten Stelle alle 4 - 8 Wochen notwendig.

Welche Faktoren sind für den Behandlungserfolg relevant?

  • Farbe der Haare
  • Dichte und Stärke der Haare
  • Individueller Hauttyp (6 Hauttypen)
  • Individuelle Faktoren (zb. Schilddrüse, Hormonspirale, Hormonelle Veränderungen wie zb. die Wechseljahre ...)
  • machen Sie einen Tag vorher ein Hautpeeling um das Ergebnis zu verbessern
  • rasieren Sie sich einen Tag vorher (Haarlänge 0,5 cm )
  • einhalten der Behandlungsempfehlungen von Vorteil

Behandlungsablauf...

  1. Reinigen der zu behandelten Region.
  2. Die zu behandelte Region wird mit einem weißen Stift umrandet (gekennzeichnet).
  3. Die Region wird nach der Vorbehandlung kontrolliert ob noch Haare zum Entfernen sind (nach rasieren).
  4. Dunkle Flecken die nicht behandelt werden sollten (zb. Muttermale), deckt man mit einem weißen Stift ab,
    sowie Besenreiser und Krampfadern umkreist man.
  5. Anschließend wird eine dünne Schicht Gel als Kontakt auf die Region aufgetragen.
  6. Beginnen mit dem Lasern.
  7. Nach der Laserung wird das Gel wieder abgetragen.
  8. Reinigen und kühlen der Haut.
  9. Zum Schluss wird eine beruhigende Lotion aufgetragen und einmassiert.
  10. Zupftest ca. 2 Wochen nach der Laserbehandung bzw. Nachbesprechung.

Der Unterschied - Diodenlaser oder IPL?

Bei der Haarentfernung mittels medizinischem Diodenlaser wird Hitze durch Licht erzeugt, diese Hitze wird vom Melanin des Haarschaftes aufgenommen. Wichtig dabei sind nun die Lichteigenschaften, also Wellenlänge, Pulsdauer und Energiedichte, um das Melanin des Haares, ohne die Haut zu schädigen, zu erhitzen. Hierfür ist am besten das Licht eines lang gepulsten Diodenlasers, mit mehr als 810nm Wellenlänge, geeignet.

IPL- Geräte strahlen im Gegensatz zum Diodenlaser ein sehr breitbandiges Licht aus (je nach Gerät 450nm bis ca.600nm) und können deshalb nicht so gezielt und hautschonend wirken, wie ein Diodenlaser. Um Schädigungen an der Haut zu vermeiden muss man bei einem IPL- System immer mit deutlich geringerer Energiedichte arbeiten. Dies hat erhebliche Auswirkungen auf die Effektivität der Behandlung. Unabhängige wissenschaftliche Studien belegen eindeutig die Überlegenheit des Dioden- Lasers gegenüber den IPL- Geräten bei der dauerhaften Haarentfernung. Einen langfristigen Erfolg verspricht lediglich die Behandlung mit einem Diodenlaser.